Seminar „Persönliche Erweckung“ mit Ivan & Isabel Allum

In den vergangenen Tagen waren Ivan & Isabel Allum bei uns in der FeG Lübeck für das Seminar „Persönliche Erweckung (Link zur Homepage)„. Diese Tage waren sehr intensiv (unter anderem auch direkt für mich, habe ich doch zweimal Lobpreis geleitet und zweimal übersetzt) und mit vielen guten Impulsen versehen.

Hier also ein Rückblick mit Infos zu den Referenten und einem geistlichen Input zu einer Predigt.

Ivan & Isabel Allum

„Ivan und Isabel Allum sind seit über 20 Jahren im geistlichen Dienst und in der Leitung von Gemeinden tätig. Sie haben einen internationalen prophetischen Dienst und reisen weltweit, um Gemeinden zu trainieren die Stimme Gottes zu hören und im prophetischen Dienst zu wachsen. Darüber hinaus helfen sie Leitern und Pastoren, Vision, Strategie und Ausrichtung für ihre Gemeinden und ihren geistlichen Dienst zu bekommen.

Ivan und Isabel haben es auf dem Herzen, Andere zum Dienst zu ermutigen und sie zu fördern. Ihr Dienst ist durch die Liebe des Vaters charakterisiert. Diese Liebe bringt Heilung, Wiederherstellung, Vision und Wegweisung für Menschen, Gemeinden und Werke. Sie offenbart die Pläne Gottes und zeigt, was Gott für die individuelle Situation vorbereitet hat (vgl. Jer. 29,11). Beide werden uns sowohl in der Lehre als auch in der Praxis dienen. Wir glauben, dass es ein ganz besonderes Vorrecht ist, diese Tage mit ihnen verbringen und von ihnen lernen zu dürfen.“

(Dieser Teil ist zitiert von obiger Homepage)

Ivan & Isabel Allum für mich

Wie einige wissen, war ich ja im Herbst 2000 in Toronto zur School of Ministry. Ivan und Isabel waren dort eine Woche lang Lehrer für Prophetie und ich habe sie als sehr hilfreich empfunden, um persönlich zu wachsen. Insbesondere die prophetische Gabe von Isabel war „quite impressive“ :-)!

Gedanken zu einer Predigt

Eine der Predigten (Sonntag, 17.04.2016, 2. Predigt um 11.30 Uhr) hat mich besonders angesprochen, hier die Gedanken von Isabel und ein paar von meinen dazu in Kurzform:

Predigt zu Philipper 4,6-8:

6 Seid um nichts besorgt, sondern in allem sollen durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden; 7 und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus. – 8 Übrigens, Brüder, alles, was wahr, alles, was ehrbar, alles, was gerecht, alles, was rein, alles, was liebenswert, alles, was wohllautend ist, wenn es irgendeine Tugend und wenn es irgendein Lob gibt, das erwägt! 

  1. Mache dir keine Sorgen (zwar ist es menschlich, wird sogar von der Welt als Zeichen gesehen, dass einem Menschen wichtig sind – z.B. Sorge um die Kinder – aber die Bibel sagt, wir sollen uns NICHT sorgen, denn Gott sorgt ja für uns)
  2. Rede stattdessen mit Gott über alles (erzähle Ihm, wie es dir geht, was dich beschäftigt, worüber du dir Sorgen machen möchtest – es aber natürlich nicht tust, siehe Punkt 1. – und sage Ihm das auch gerne ein paar tausend Male pro Tag, Er hört geduldig zu ohne Vorwürfe zu machen)
  3. Danke (lerne, in allem und allezeit Gott zu danken; Danke für die kleinen und großen Dinge des Alltags, werde zu einem „Dauerdanker“, das öffnet den Himmel und setzt Gottes Segen und Seine Hilfe und Kraft über dir frei)
  4. Denke über Gutes nach (in unserer Gesellschaft werden wir kontinuierlich mit negativen Dingen zugeschüttet, entscheide dich, stattdessen über Gutes nachzudenken, über Hobbys, deinen Partner – wenn es dich glücklich macht, über ihn/sie nachzudenken, wie Isabel nebenbei einwarf – über Gottes Pläne und Verheißungen, über weltliche und geistliche Dinge, Hauptsache: über Positives)

Und die Folge von so einem Lebensstil?

Dann wird der Friede Gottes unsere Herzen und Sinne bewahren, wir werden also Frieden inmitten vom Sturm haben, unabhängig von den Umständen. Und zwar nicht einen falschen Frieden, also Lethargie oder die Probleme nicht wahrzunehmen, bzw. zu ignorieren, sondern einen Frieden wie Jesus im Boot, als der Sturm kam und Er schlief (vergleiche Markus 4,35-41), weil ihm der Sturm und die Wellen nichts anhaben konnten.

Hast du schon einmal darüber nachgedacht? Meinst du, der Dienst von Jesus wäre vorbei gewesen, wenn die Jünger Ihn nicht geweckt hätten? Natürlich nicht!

Und denselben Frieden können wir haben, denn Gott hat versprochen, dass Seinen Kindern alle Dinge zum Besten dienen müssen, dass Er es am Ende alles gut machen wird.

Your Destiny von Ivan & Isabel Allum (leider schwer erhältlich, bei Interesse mich anschreiben):

So, das war’s erst einmal, eine gesegnete Woche wünscht

Christian

One Response

  1. admin 21. April 2016

Add Comment

Gratis Audiobuch