Prophetie Teil 1 – Einführung

Prophetie – Gottes Reiseproviant weitergeben, Teil 1

Vor einigen Jahren war ich mit einem amerikanischen Ehepaar in Frankreich. Sie predigten, ich übersetzte (auf Deutsch) und leitete Lobpreis (in Französisch …). Oft boten wir an, Einzelnen prophetisch zu dienen. Wir beteten um Eindrücke und sprachen sie direkt aufs Band, damit die Leute sich erinnern und nachprüfen konnten.

Junge hübsche Frauen sind Kühe?

Eines Tages prophezeiten wir über der jungen hübschen Übersetzerin der Gemeinde. Gott zeigte mir das Bild einer Kuh, was mich etwas in Verlegenheit brachte, wer sagt schon gerne einer Frau, Gott sehe sie wie eine Kuh! Gottes Interpretation war aber kraftvoll und segnete sie sehr. Gott erinnerte mich daran, dass eine Kuh nur wenig Zeit mit Milchgeben verbringt, den größten Teil des Tages aber frisst und schläft, um genau diese Aufgabe ausführen zu können. Die Übersetzerin hatte gerade einen Job beendet, um sich mehr auf die Übersetzungen der Predigten am Abend zu konzentrieren, was ihr Kritik eingebracht hatte und den Vorwurf, sie wäre faul. Was für eine Erleichterung, als Gott ihr zeigte, dass sie mit ihrem Dienst genau die ihr zugedachte Aufgabe ausführte und sich in der so dringend benötigten restlichen Zeit vorbereiten und erholen konnte, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Himmlischer Proviant

Jesus erzählt in Lukas 11,5-13 die Geschichte von einem Mann, der unerwartet Besuch bekommt und bei einem Freund klopft, um diesen Besuch versorgen zu können. In dieser Geschichte steckt viel drin, es lohnt sich, sie nachzulesen und darüber zu beten und zu meditieren. Prophetie funktioniert genau nach diesem Muster: Wir bitten Gott um Wegzehrung für andere!

Brauchtest du schon mal dringend ein Wort von Gott? Eine Ermahnung, Ermutigung oder Trost? Vielleicht war dir unklar, wie du dich in einer Situation verhalten solltest oder du wurdest von falschen Schuldgefühlen geplagt. Laut 1. Korinther 14,3 ist Prophetie eine spezifische von Gott gegebene Offenbarung über eine Person oder Gruppe, die aufbaut, ermahnt oder ermutigt. Es geht nicht um allgemeine Ermutigung, z.B. ein Bibelwort, was für alle zutrifft, sondern um das, was Gott direkt zu einer Person sagen möchte.

Offenbarungsgaben

Die Bibel unterscheidet verschiedene Offenbarungsgaben (1. Korinther 12,8-10):

  • Das Wort der Erkenntnis gibt Informationen über Tatsachen, ohne Hinweise darauf, was zu tun ist (biblisches Beispiel: Johannes 4,16-19, Folgen siehe Johannes 4,28-42).
  • Ein Wort der Weisheit ist eine göttliche Offenbarung, was Gott in einer besonderen Situation will, plant oder beabsichtigt (biblisches Beispiel: auf die in Apostelgeschichte 27,10.22-26 gegebenen Worte der Erkenntnis folgt in den Versen 30-31 ein Wort der Weisheit).
  • Die Unterscheidung der Geister kann dämonische Aktivitäten offen legen, geistliche Gaben und Berufungen aufzeigen, im Heilungsdienst helfen, feststellen, ob Engel am Werk sind und wie es um jemandes Herz steht (biblisches Beispiel: Apostelgeschichte 16,17-18).

Fazit

Vielleicht denkst du jetzt: schöne Information, nützt mir aber ja nichts, ich bin ja kein Prophet! Da Prophetie letzten Endes nur heißt, etwas von Gott für andere zu hören und jeder Christ Gottes Stimme hören kann (siehe da zum Beispiel den Post Wie hat Jesus das alles geschafft?), sollten wir uns alle darin üben.

Das war Teil 1, hier geht es weiter mit Teil 2 und Teil 3.

Liebe Grüße und eine gesegnete Woche

Christian

Mein Buchtipp:

Steve Thompson: Alle können prophetisch reden © 2000 by MorningStar Publications and Ministries; deutsche Ausgabe © 2001 Schleife Verlag, CH-8411 Winterthur; Vertriebspartner D.A.CH.: Projektion J Verlag, D-Asslar.

Add Comment

Gratis Audiobuch